Julian Steckel Cello

Julian Steckel Cello

News

— 13. Mai 2019

Tschaikovsky in Düsseldorf

In dieser Woche spiele ich die Rokoko-Variationen von Tschaikowsky, eines der ersten großen Cellokonzerte, das ich mit 14 Jahren gelernt habe. Immer noch eine echte, aber heute ganz andere Herausforderung als damals!
In Düsseldorf hatte ich vor über zehn Jahren auch eins meiner ersten großen Konzerte in Deutschland, und das zu einer Zeit, als noch keines der renommierten Orchester sich traute, mich einzuladen- sowas vergisst man natürlich nicht. Toller Saal, toller Dirigent und richtig nette Menschen, so macht das Spaß!

Photo von Susanne Diesner.


Über Julian Steckel

„Als Interpret vertraue ich meiner inneren Landschaft immer mehr und lasse das Publikum hinein.“

Musik entsteht aus einer Erfüllung. Das Publikum spürt, ob auf der Bühne jemand empfindet, was er ausdrückt, oder imitiert, was er glaubt, empfinden zu müssen. Julian Steckel spielt wie jemand, der etwas Lebendiges zu teilen hat.


Nächste Konzerte

26. Mai. 2019 — 18:00 Uhr
Pirmasens Festhalle

Werke von Bach, Kodály und Ysaÿe
Mit Antje Weithaas

26. Jun. 2019 — 20:00 Uhr
Heimbach Kraftwerk

Mit Isabelle Faust, Antje Weithaas, Yura Lee, Catherine Gowers und Andrea Lieberknecht
Werke von Mozart, Beethoven und Ries

11. Jul. 2019 — 19:30 Uhr
Bad Doberan Festsaal im Großherzoglichen Salongebäude

Werke von Tschaikowsky, Rachmaninoff, Debussy und Messiaen
Mit Veronika Eberle und William Youn